ructo…

Besser die Finger von den „Flüchtlingen“ lassen

Posted in Gesellschaft, Medien by Verfasser on 11. 9. 2016

Es ist keine gute Idee, wenn sich Satire oder politisches Kabarett mit den „Flüchtlingen“ beschäftigt. So hat sich die Anstalt vom 6.9.2016 mit dem Aufritt von Nico Semsrott wahrlich keinen Gefallen getan.

Die pauschale Gleichsetzung von AfD mit Nationalsozialisten ist nicht nur unseriös, sondern eigentlich dumm (willst Du nicht alle meine „Flüchtlinge“, bist Du ein Nazi). Deshalb ist es auch dumm, nach der Landtagswahl in Meckenburg-Vorpommern das Bundesland als „braunen Fleck“ zu titulieren. Nicht nur dumm, sondern volksverhetzend – wo sind da Herr Maas und IM Kahane? – ist die Behauptung, die AfD wolle die Menschen an den Grenzen gar nicht ertrinken lassen – sondern erschießen.

Wenn die Anstalt als Politsatire künftig ernst genommen werden will, muß sie solche Ausrutscher verhindern. Nico Semsrott ist lustig – solange er sich nicht im Politischen versucht. Da fehlt es dem jungen Mann offensichtlich an geistiger Reife, was er mit romantischer Naivität auszugleichen sucht. Einmal mehr: Ertrinkende Migranten zu beklagen ist wohlfeil – aber möchte Herr Semsrott die Millionen (wieviel Prozent der Weltbevölkerung geht es wirtschaftlich schlechter als uns?) mit dem Airbus abholen, allen hier Unterkunft und lebenslange Sozialleistungen bereitstellen, da sie aufgrund fehlender Zugangsvoraussetzungen auf dem Arbeitsmarkt über Generationen hinweg keine Chance haben? Verdient Herr Semsrott soviel, daß er sich diese Alimentierung leisten mag? (Immerhin ist er fein ‚raus: In seinem „Beruf“ werden ihm die Migranten so bald keine Konkurrenz machen.)

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. WEISSE WÖLFE said, on 11. 9. 2016 at 22:22

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: