ructo…

Die Krise des Journalismus in einem Satz

Posted in Medien, Politik, Wir können nichts dagegen tun by Verfasser on 19. 11. 2016

Immer wenn man glaubt, jetzt müsse der Tiefpunkt im Journalismus doch endlich erreicht sein und es wieder aufwärts gehen, dann schafft es jemand mühelos, diese zarte Pflanze Hoffnung zu zertrampeln. Beispielsweise der Bayerische Rundfunk. Der meldete heute:

Gerade nach der Wahl von Donald Trump in den USA gilt Merkel umsomehr als Verfechterin von Demokratie und Meinungsfreiheit.

Das behauptet also einerseits mal eben so, daß Trump gegen „Demokratie und Meinungsfreiheit“ stünde. Obwohl er sich vorbildlich demokratischen Wahlen gestellt hat. Und nie Anlaß gegeben hat zu vermuten, er wolle Meinungen unterdrücken. (Ganz im Gegensatz zur alltäglichen Praxis seiner Gegner.)

Andrerseits wird die präsidiale Herrscherin Merkel, die im Alleingang und ohne jegliche demokratische Beteiligung erst einen „Atomausstieg“ und dann die Flutung des Landes mit Migranten verfügte, zur Wahrerin eben jener von ihr mit Füßen getretenen Werte glorifiziert. Schließlich: Wo, bei wem genau gilt sie denn als diese „Verfechterin“? Der BR selbst stellt die zumindest fragwürdige Behauptung auf und tut dabei so, als sei dies – weltweiter? – Konsens. Ohne sich die Mühe zu machen, das auch zu belegen.

Strafverschärfend, gäbe es bei Medien soetwas wie eine wirksame Gerichtsbarkeit, kommt hinzu, daß wir Bürger gesetzlich dazu verpflichtet sind, diese Art von Regierungspropaganda und Hofberichterstattung zu vergüten. Der Kaiser zwingt das Volk, für die Dichter der Loblieder auf ihn aufzukommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: