ructo…

Aleppo fällt nicht

Posted in Medien, Politik by Verfasser on 20. 12. 2016

Seit Anbeginn unserer Geschichte spricht man dann davon, daß eine Stadt „fällt“, wenn es den Regierenden nicht mehr gelingt, sie gegen einfallende Eroberer, Barbaren oder Plünderer zu verteidigen. Unsere Politiker und Medien – wie gewohnt in trauter Allianz anstatt kritischer Distanz – verdrehen den jahrhundertealten Sprachgebrauch nun aber in’s Gegenteil: Sie zetern dieser Tage wie bezahlte Klageweiber vom „Fall Aleppo’s“. Dabei werden dort keineswegs, wie uns die natürlich wohlüberlegte Wortwahl einreden soll, die rechtmäßigen Herrscher vertrieben. Sondern bewaffnete Aufständische und islamistische Terrorgruppen, die große Teile der Stadt unterworfen hatten. Und die Regierungstruppen erobern die Stadt zurück.

Unsere Medien mögen auch trotzig „befreit“ in Anführungszeichen schreiben – genau dies wird Aleppo nun. Es bestand in Syrien vernünftigerweise immer nur die Option einer immerhin säkularen Präsidialrepublik, eines islamistischen Kalifats oder eines anarchistischen Schlachtfelds marodierender Banden.

Was für gewissenlose Kleingeister sind das hier im „Westen“, die, nur um den russischen Präsidenten Putin an den Pranger stellen zu können, das Kalifat oder das Schlachtfeld inkaufnehmen! Sehenden Auges, denn niemand mit Verstand wird je geglaubt haben, im Nahen Osten eine fränkische Kleinstadtidylle zu bekommen.

Advertisements
Tagged with: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: