ructo…

Jippie – erschossen!

Posted in Politik by Verfasser on 24. 12. 2016

Der Tunesier, der verdächtigt wird, das Attentat in Berlin verübt zu haben, ist in Italien erschossen worden. Und die künftige Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Görig-Eckardt twittert, sie sei „sehr erleichtert„.

Die ehemalige Theologiestudentin (freilich abgebrochen), sie sich einst so warmherzig freute, daß wir „plötzlich Menschen geschenkt“ kriegen, die unser Land „religiöser, vielfältiger und jünger“ machen würden – diese Frau ist erleichtert, daß ein Mensch, ein Verdächtiger (wohlgemerkt: nicht ein Überführter; Innenminister de Mazière sagte eben noch: „mit hoher Wahrscheinlichkeit„) erschossen wurde. Daß nun keine Chance mehr besteht, den Fall wirklich aufzuklären, Drahtziehern auf die Spur zu kommen. Daß dieser Mensch nun nicht vor Gericht gestellt werden kann.

Mir wird angst und bange, daß deutsche Politiker es toll finden, wenn Verdächtige, ja selbst wenn Mörder erschossen werden – noch dazu bevor ihre Schuld rechtswirksam bewiesen werden konnte.

(Post scriptum: Irgendwer schrieb neulich in einem Blog „Erst vergessen sie ihren Ausweis am Tatort, dann werden sie erschossen…“)

 

Advertisements
Tagged with: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: