ructo…

Klimadaten vor den Klimarettern retten

Posted in Medien, Politik, Verschaukelt by Verfasser on 11. 2. 2017

Da haben unsere sogenannten Qualitätsjournalisten mit Inbrunst berichtet: Wir müssen die Klimadaten vor Trump retten! Der raubt und vernichtet sie sonst, der „Klimaleugner“. Doch nun stellt sich heraus: Wir hätten die Klimadaten durchaus retten müssen. Aber nicht vor Trump, sondern vor den „Klimarettern“.

Denn der Bericht, der anläßlich des „Klimagipfels“ in Paris 2015 von der US-amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Association NOAA vorgelegt wurde, ist manipuliert. Er präsentiert, vereinfacht gesagt, nur die höchsten verzeichneten Temperaturdaten und verschweigt die niedrigeren. Jene, die die inzwischen 20jährige Pause der Erderwärmung belegen können – was halt nicht zum steigenden CO2-Ausstoß und damit einhergehender „Klimapolitik“ paßt. Mit solchem Vorgehen verstoßen die Autoren gegen alle wissenschaftlichen Standards.

Noch dazu sind die Roh-Daten, die als Grundlage jeder wissenschaflichen Arbeit zu ihrer Überprüfung vorgehalten werden müssen, seltsamerweise verschwunden. Niemand hat sie gerettet.

Das ist keine Verschwörungstheorie böswilliger Klimaleugner. Das sagt Dr John Bates, langjähriger Mitarbeiter der NOAA, nun im Ruhestand und von der Regierung Obama einst mit einer besonderen Ehrung für seine Arbeit bedacht.

Darüber haben unsere Edelschreiber dann aber nicht mehr berichtet.

Advertisements
Tagged with: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: