ructo…

Die Rückkehr des Journalismus?

Posted in Medien, Politik by Verfasser on 21. 2. 2017

Ich glaube nicht, daß die Welt eine Zeitenwende im Journalismus eingeleitet hat. Aber es muß gewürdigt werden: Im Kommentar zum Erfolg von Geert Wilders in den Niederlanden fragt der Autor:

Werden die Niederlande als erstes Land Zentraleuropas einen rechtskonservativen Nationalisten als Regierungschef bekommen?“

Es ist bemerkens- und ehrenwert, daß sowohl diese Frage als auch der Rest des Artikel ohne das (Schimpf)Wort „Populist“ auskommt. Endlich einmal wird ein Rechtskonservativer sachlich als das bezeichnet, was er ist: ein Rechtskonservativer. Und das macht ihn eben nicht automatisch zu einem Populisten, jedenfalls nicht mehr als alle anderen Politiker, denen es immer um Wählerfang zum Machterhalt oder, wo der noch aussteht, zum Machtgewinn gteht.

Es ist allerdings kaum zu ertwarten, daß diese Seriösität in der Berichterstattung nun – endlich – Raum greift. Selbst die Welt kann hier (es ist freilich ein ausdrücklich so benannter Kommentar) von einem Urteil im Stile „das Böse kommt über uns“ nicht lassen. Der Beitrag schließt mit den Worten:

Die einzige Katastrophe für Wilders wäre zugleich auch die Katastrophe für die Niederlande: wenn er an die Macht käme.

Advertisements
Tagged with: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: