ructo…

So müßte Ökostrom wirken

Posted in Gesellschaft by Verfasser on 23. 2. 2017

In Fortführung des untenstehenden Beitrages: Man müßte an sich „echten Ökostrom“ machen. Heißt, diejenigen Mitbürger, die fossile Energieträger wie Kohle, Gas und Öl sowie die Kernkraft ablehnen, sollten auch keinen aus diesen Quellen erzeuten Strom mehr erhalten. Meinetwegen dürfen sie den Strom aus ihren sogenannten Erneuerbaren Energien sogar billiger bekommen, müßten also für die Subventionen gar nicht mehr aufkommen. Aber sie würden nur Strom bekommen, wenn’s den gibt. Soviel sie wollen. Wenn er aber nicht reicht, bei Dunkelheit und Windstille etwa, dann nur noch nach einem Verteilerschlüssel. Und an einem 24. Januar kriegt keiner von denen was.

Ruckzuck wäre in Deutschland die Energieversorgung wieder im Lot. Schade, daß man die Netze nicht so trennen kann. Aber diese Energiewende-Jünger sollten wenigstens die Ehrlichkeit aufbringen, ein solches Szenario einmal zu überdenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: