ructo…

Not macht erfinderisch

Posted in Gesellschaft, Politik, Wir können nichts dagegen tun by Verfasser on 7. 3. 2017

Wenn ich die aktuelle Debatte um den Diesel verstehe, ist der wegen seines im Vergleich zum Benziner hohen Ausstoßes an Stickoxiden schleunigst zu verbieten. Die Evolution lautet also: erst muß der Diesel sterben, dann der Benziner, bis nur noch das Elektromobil bleibt.

Laut dieser Antwort [PDF] auf eine kleine Anfrage der Grünen hat der Staat 2015 aus der Dieselbesteuerung insgesamt Einnahmen von 20,4 Mrd Euro erzielt. Was wird er wohl tun, wenn ihm diese Summe nun im Haushalt fehlt? Zweite Stufe, der Benziner muß weichen. Da waren es immerhin noch 16,1 Mrd.

Dem Bund würden 6,7% des Gesamthaushalts (bezogen auf 2015), in der Ausbaustufe dann 11,9% fehlen. Niemand wird annehmen, daß er einfach so darauf verzichtet. Er muß es sich also anderswo holen. Wenn man keine Diesel und keine Benziner mehr kaufen beziehungsweise zulassen darf, dann fällt das leicht: Wird eben der Verbrauch des Elektromobils entsprechend besteuert. Da kostet der gefahrene Kilometer zwar stellenweise jetzt schon mehr als bei einem Benziner. Aber wenn’s „alternativlos“ ist?

Was tut (zahlt) man nicht alles, um die Welt zu retten. Wenn, ja, wenn man es sich leisten kann. Wer nicht, der fährt eben Bus und Bahn. Die halten in manchen Dörfern ja immerhin dreimal am Tag, um einen Pendler zur Arbeit und wieder nachhaus zu bringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: