ructo…

Dafür brauchen wir die Kahane?

Posted in Gesellschaft, Politik by Verfasser on 11. 5. 2017

Gerade habe ich davon gelesen, daß die Webseite netz-gegen-nazis.de (der vor „fake news“ und „hatespeech“ überquellende Online Pranger der von Ex-Stasi Mitarbeiterin Kahane geleiteten Amadeu Antonio Stiftung) abgeschaltet wurde. Allerdings nahtlos durch belltower.news ersetzt worden ist.

Da habe ich einmal nachgeschaut, weshalb wir sowas so dringend brauchen. Und der Verfassungsschutz sagt: 2015 (neuere Zahlen nicht veröffentlicht) gab es in Deutschland rund 22.600 „Nazis“, also Rechtsextreme. Im ganzen Land!

Jetzt wird ja gelegentlich behauptet, der Verfassungsschutz sei „auf dem rechten Auge blind“. Also ein paar tausend mehr. Ich will jetzt nicht die Diskussion anfangen, ob jeder einzelne Rechtsextreme schon einer zuviel sei. Aber 22.600 „Nazis“ stellen für 81.410.000 Bundesbürger (plus die, die „noch nicht solange hier leben“) eine solche Gefahr, daß wir da neben einem gewaltigen Staatsapparat (Heiko! Heiko!) auch noch ‚zig Stiftungen á la Kahane, gefördert mit ‚zig Millionen Euro Steuergeldern brauchen? So daß, alles zusammengerechnet, auf jeden einzelnen Nazi vielleicht an die hunderttausend Euro kommen (wovon der freilich nichts hat)?

Wir haben beispielsweise eineinhalbmal soviel Sexualstraftäter wie Nazis. Wo sind da die Stiftungen, die in’s Feld ziehen? Wo die, die sich mit gewaltigem Medienecho für die 335.000 Obdachlosen einsetzen? Wieviel Fördergelder erhalten die?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: