ructo…

Merkel’s Arm nach Ungarn

Posted in Politik by Verfasser on 6. 6. 2017

Ich habe mich dieser Tage mit einem Ungarn unterhalten. Zwar spreche ich kein Ungarisch, er aber gut Deutsch – er kommt durch seinen Job viel herum in der Welt. Es war ihm, was mich überraschte, ein spürbares Bedürfnis zu erfahren, ob ich als Deutscher wirklich der Ansicht sei, sein Staatspräsident Orban sei der Schurke, als der er in den deutschen Medien hingestellt wird. Der europäisches Recht bricht anstatt sichert, weil er Migranten zurückweist.

Soweit reicht Merkel’s Arm also schon, daß er die Bürger souveräner Staaten in der Europäischen Union verunsichert!

Nein, konnte ich dem Ungarn versichern. Wenn Orban seine Grenzen gegen Migranten aus sicheren Drittstaaten verschließt, dann vollzieht er geltendes europäisches Recht und bricht es nicht etwa. Nicht Orban begeht da die Rechtsverletzung, sondern Merkel.

Doch so eindeutig das ist – in Brüssel wird das eben anders gesehen. Korrigiere: Gesehen nicht, aber gesagt. Anstatt Merkel auszugrenzen, verunglimpft man Orban. Ein schäbiges Schauspiel.

Advertisements
Tagged with: , , ,

Die glauben das wirklich

Posted in Gesellschaft, Medien by Verfasser on 24. 5. 2017

In Brüssel demonstrieren ein paar tausend Spinner gegen den Besuch von Donald Trump bei der EU. Er sei da nicht „welcome“, entscheiden sie – mal eben den Anspruch vertretend, für die ganze Stadt (1.1 Mio Einwohner), eigentlich natürlich für die ganze Europäische Union (510 Mio Einwohner) zu sprechen. Ich bin mir sicher, neun von zehn EU Bürgern geht Trump am A… vorbei, aber das nur am Rande bemerkt.

Diese Demonstranten „Spinner“ zu nennen ist offensichtlich begründet. Da haben die Organisatoren eigenem Bekunden zufolge einen wilden Haufen von Splittergruppen aus allen Ländern zusammenrufen müssen, um überhaupt auf eine nennenswerte Zahl zu kommen. Es stehen also Kämpfer für ein von jetzt ab unveränderliches Weltklima (allen Naturgesetzen zum Trotze) neben Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes nicht wissen, ob sie nun Männlein oder Weiblein sind. Egal, selbstgestrickte Mützen in zum jeweiligen Lager passenden Farben gibt’s für jeden – Hauptsache es geht gegen Trump. Denn der ist der, nein: das Böse schlechthin. Wenn der endlich weg ist, gibt es nichts als Liebe und Frieden auf unserer Erde, die sich freiwillig nur noch um 1,49°C erwärmt, damit sie taktvoll die todbringende 1,5°C-Marke von Paris nicht reißt.

Das bei aller Lächerlichkeit Tragische daran ist: Die glauben das wirklich. Nicht etwa, weil sie nachgedacht oder gar geforscht hätten. Sondern weil das so oder so ähnlich alle großen Medien verbreiten. Diese verwirrten Seelen ziehen überhaupt nicht gegen Donald Trump in die Schlacht, sondern gegen das Zerrbild, das von ihm gezeichnet wird.

Das ist die Gefahr, die von den Medien ausgeht, und der Schaden, den sie – sehenden und zufriedenen Auges – mit ihren Hetzkampagnen anrichten: Einfältige Menschen, und davon gibt es viele, nehmen dieses Zerrbild für die Wirklichkeit und rüsten daraufhin zu einem fanatischen Kreuzzug. Der nicht selten gewalttätig wird. Sei es hier Trump, da die AfD, dort ein „Klimaleugner“ oder sowieso ein „Nazi“.

Zurück nach Brüssel. Seltsam ist, daß die Polizei zuerst rund 6.000 Teilnehmer der Demonstration zählte. Nach dem Ende der Verastaltung korrigierte sie plötzlich auf 9.000 . Wie das? Gab es da eine wohlwollende staatliche Stelle im Hintergrund, die der Meinung war, 6.000 gegen Trump sei einfach nicht genug angesichts des leibhaftigen Gottseibeiuns?

Tagged with: , ,